Der SSK auf dem DGS

Im Nachgang zum letztjähigen studentischen Soziologiekongress findet auf dem diesjährigen DGS-Kongress in Trier eine ad-hoc Gruppe zum Kongressthema “Krisen, Prozesse, Potenziale” statt. Damit fügt sich der Studentische Soziologiekongress perfekt in das Thema des DGS-Kongresses “Routinen der Krise. Krise der Routinen” ein.

Wir haben folgende Vorträge für euch ausgesucht:

  • Heiner Schulze:  Remember Me: Silence Still Equals Death

  • Dinah Schradt:  Never miss a good crisis – Theoretische-konzeptionelle Überlegungen zu einer Soziologie der Krise

  • Laura Maleyka:  Die Unwahrscheinlichkeit des Verstehens – Eine rahmenanalytische Untersuchung digitaler Kommunikation

  • Alexander Knoth:  Krise(n) des gesellschaftlichen Personals? Politische Zugehörigkeitsmuster in der Europäischen Union von 1945 bis 2011.

Weitere Infos zum Kongress und zu den ad-hoc Gruppen findet ihr außerdem hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>